Menü schliessen
CH +41 56 619 10 90
Wickeltechnik

Vorteile von Connova

Erfüllung höchster Anforderungen an Produktion und Prozesse.

Zertifizierte Einhaltung von Kunden-Spezifikationen.

Schnelle Reaktions- und Produktions-zeiten.

Dokumentationen für höchste regulatorische Ansprüche.


sippo
swissform
carbon composites
 
Porsche Technologie- und Entwicklungspartner

Porsche Technologie- und Entwicklungspartner. 
Mehr Infos


Kontaktieren Sie uns...

Für weitere Auskünfte und Anregungen steht Ihnen unser Team jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns darauf von Ihnen zu hören.

Wickeltechnologie

Für rotationssymmetrische Bauteile - hohe mechanische Eigenschaften, wirtschaftlich und skalierbar.

Wickelbauteile von CONNOVA unterscheiden sich von herkömmlichen Bauteilen durch äusserst gute mechanische Eigenschaften, attraktive Bauteilkosten und, drittens, ihrer hohen und prozesssicheren Skalierbarkeit für die Grossserien-Produktion. Die CONNOVA Filamentwickeltechnologie ermöglicht ein perfektes und kraftflussgerechtes Laminat für eine hohe Geometrievielfalt an Bauteilen möglich. Dies erreicht eine sehr leichte Bauweise mit höchsten Festigkeiten und Steifigkeit. Ideal für hochbelastete Bauteile, wo eine hohe Lebensdauer gefordert ist.

Die endlosen Glas- oder Kohlefasern werden maschinell in einem Harzbad getränkt und durch CNC-gesteuerte Maschinen auf einen rotierenden Werkzeugdorn abgelegt. Der komplett automatisierte Herstellungsprozess, garantiert absolute Reproduzierbarkeit und höchste Qualität der Serienbauteile. Zudem ist die Wickeltechnik, auch Filament Winding genannt, wirtschaftlich äusserst interessant dank tiefen Lohnfertigungskosten und kein Verschwenden von teuren Materialien wie bei herkömmlichen Faserverbundprozess.

Höchste Wirtschaftlichkeit garantiert
Bauteillösungen werden in absoluter Präzision und höchster Stückzahl gefertigt, dank der optimal automatisierten und individualisierbaren Produktion. Eignet sich primär zur Herstellung der rotationssymmetrischen Bauteile wie Rohre, Wellen, Balken oder Behälter. 

Stärken der Wickeltechnik:

  • perfekt definierbare Faserablage
  • optimale mechanische Eigenschaften
  • idealer Fasergehalt
  • geringer Porengehalt
  • geringeres Gewicht
  • geringere Massenträgheit
  • hohe Steifigkeit
  • sehr gute Vibrationsdämpfung
  • sehr geringe Wärmeausdehnung

Im Vergleich zu CFK-Bauteilen aus Geweben wiegen gewickelte Bauteile 20% weniger und erreichen dabei die gleichen mechanischen Eigenschaften. Das Verfahren zeichnet sich durch seine hohe Genauigkeit und gute Reproduzierbarkeit aus. Die Prozesse sind weitgehend automatisierbar und erzeugen hoch wirtschaftliche reproduzierbare Bauteile - auch in Kleinserien.

Anwendungen in folgenden Segmenten:

E-Mobility: Rotorbandagerohre, Spaltrohre
Automotive: Druckstreben, Prüfstandaktuatoren, Spannbänder
Luftfahrt: Stützen, Kameraträger
Maschinenbau: Werkzeugverlängerungen, Laser-Führungsrohre, Rollen, Drucktankbandage
Robotik: Aktuatorrohre
Wasseraufbereitung: Druckrohre, Filterkörper

CONNOVA Know-How und die Ressourcen für die Wickeltechnologie:

  • mehrspindlige CNC-Wickelmaschinen, mit jeweils vier frei programmierbaren Achsen
  • maximale Wickellänge bis zu sechs Meter
  • grösster Durchmesser 600 Millimeter
  • maximales Gewicht pro Bauteil 1‘500 kg
  • CNC-Verfahrenssoftware und Simulation der Wicklung mit „COMPOSICAD"
  • computergesteuerte und automatisierte Aushärteöfen

Wickelmaschine

Eine Wickelmaschine besteht aus einer Drehvorrichtung für den Werkzeugdorn, Fadenführung und Fadenspeicher sowie einem Harzbad, das sich entlang der Drehachse hin und her bewegt. Mit einer revolutionäre Wickelmaschine des Deutschen Weltmarktführer "Roth Industrie" bietet CONNOVA eine stabile und ausfallsichere Bauteilversorgung vor allem auch für Grossserie Fertigung von 10.000-100.000 Bauteilen pro Jahr. Durch das neuartige Prozessdaten- Überwachungssystem wird ein ausgezeichnetes Prozessfähigkeitslevel erreicht, sodass neue Märkte & Anwendungen angegangen werden können, welche bisher mittels Wickeltechnik nicht erschlossen werden konnten.

 

 

Luft- und Raumfahrt

Industrie + Automatisierung

Rennsport

Medizinaltechnik